Teltonika Router für TB Glarus

Mobilfunk für die Erschliessung von Aussenstationen

Die technischen Betriebe setzen auf Mobilfunk für die Erschliessung von Aussenstationen
Um abgelegene Trafo- oder Wasserstationen schnell und preisgünstig anbinden zu können, setzen die Technischen Betriebe Glarus auf Mobile Router des Models RUT950 von Teltonika. Nach einem Pilotversuch haben sich diese Geräte als robust und zuverlässig erwiesen und erfüllen zudem die geforderten Funktionalitäten bezüglich Funktion, Durchsatz und Sicherheit.

Wie alles begann
Im Jahr 2017 entstand das Bedürfnis für eine Netzwerk-Anbindung von schlecht zugänglichen Stationen (Reservoirs, Trafostationen, etc.) mittels Mobilfunk zu realisieren. Damit die Sicherheit gewährleistet ist, wurden 5 Subnetze pro Station definiert, welche mittels Firewall voneinander getrennt sind. Die Router bauen einen VPN Tunnel zur Zentrale auf. Diese Lösung bedurfte an jedem Standort einen Mobile Router und einen Switch für die Endgeräte.

Vereinfachen und optimieren mit dem Router RUT950 von Teltonika
Der Router RUT950 verfügt über 3 LAN und 1 WAN RJ45 Interfaces, an die Endgeräte direkt angeschlossen werden können. Die interne Firewall ermöglicht auch, dass die einzelnen Geräte nicht direkt miteinander kommunizieren können.

Somit können wir mit diesem Gerät eine Lösung anbieten, welche mit nur einem Gerät die Anbindung von bis zu 4 Endgeräten ermöglicht. Das bedeutet für den Kunden, dass er damit über eine einfache Lösung zu einem günstigen Preis verfügt.
Das erlaubt ihm auch rasch und flexibel an jedem Standort seine Geräte zu vernetzen.